Aktuelles

Ein Tag Azubi: Wirtschaftsjunioren München beteiligen sich an bundesweitem Aktionstag

2. Oktober 2014

Beschreibung:

Angebot für Jugendliche zwischen Schule und Ausbildung – Drei Münchner Unternehmen öffnen ihre Pforten für sechs interessierte Jugendliche

München (30.09.2014) – „Wir unterstützen und begrüßen die Initiative ‚Ein Tag Azubi‘ der Wirtschaftsjunioren, weil wir dieses Thema seit vielen Jahren in unserem Unternehmen leben“, sagt Andreas Wild, Geschäftsführer der DPD System Logistik in Neufahrn. „Wir sind ein Vielvölkerunternehmen und ich freue mich, dass wir hier unsere Erfahrungen an Jugendliche weiter geben können.“ Bundesweit findet dieser Aktionstag an diesem Dienstag (30. September) statt. Das Besondere: Die Initiative richtet sich gezielt an Jugendliche, also an junge Menschen, für die der Übergang in die Arbeitswelt eine besondere Herausforderung darstellt.

Einer der Jugendlichen, der an diesem Tag das Unternehmen DPD kennen lernt ist zusammen mit seinen Eltern aus Portugal nach Deutschland gekommen. „Es gefällt mir gut“, sagt er. „Die Arbeit macht Spaß, die Menschen sind freundlich und DPD ist ein gutes Unternehmen.“ Der Auszubildende Tommy Kowalski begleitet ihn durch diesen Tag und lässt ihn teilhaben an seiner Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express und Postdienstleistungen, kurz KEP-Kaufmann. „Ich habe ihm den täglichen Ablauf gezeigt, habe ihm gezeigt, wie es geht, er hat es nachgemacht und dann schaue ich halt, ob er es richtig gemacht hat.“

Für die Wirtschaftsjunioren München war es selbstverständlich an diesem Aktionstag teilzunehmen. „Wir hatten sogar mehr Betriebe als Jugendliche“, sagt Organisator Christian Raab. „Wir gehen mit unserem Aktionstag genau auf die Jugendlichen zu, die noch keinen Kontakt zur Arbeitswelt haben.“ Ziel sei, den Jugendlichen einen Einblick zu gewähren, ihnen Lust auf eine duale Ausbildung zu machen und sie auch über die Aktion hinaus weiter zu begleiten. Und Christian Raab ist zufrieden mit dem Verlauf: „Wir haben unser Ziel erreicht. Die Jugendlichen sind zufrieden, die Unternehmen sind zufrieden.“ Neben DPD System Logistik aus Neufahrn waren dies noch die GLS Bank und Best-Advice mit jeweils einen Jugendlichen. Und Dr. Markus Pflügl, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren München, ergänzt: „Es gibt schon viele positive Rückmeldungen für das nächste Jahr und es wäre schön, wenn wir auf diesem Weg eine nachhaltige Veranstaltung für die WJ München schaffen können.“

Der Aktionstag selbst ist Teil des Projektes „JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen“, mit dem die junge Wirtschaft zusammen mit dem Bundesfamilienministerium Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen. In München fand auch die bundesweite Abschlussveranstaltung mit Staatssekretärin Caren Marks aus dem Bundesfamilienministerium statt. Die Jugendlichen wurden vor Ort von Fachkräften der Jugendsozialarbeit betreut. Gemeinsam wollen alle Projektpartner jungen Menschen neue Impulse zur Entwicklung von Berufsperspektiven geben.

Link zur Veranstaltung: Abschlussveranstaltung Deutschland: Ein-Tag-Azubi (1000Chancen-Projekt) am 30.09.2014

zurück