Aktuelles

Rückblick Ausstellung Macke und Marc, eine Künstlerfreundschaft

5. Mai 2015

Beschreibung:

In einem perfekten Duett führten Gastmitglied Peter Bannert, Unternehmensberater und Kenner der bildendenden Künste und WJ-Interessentin Ingrid Pérez de Laborda, Kunsthistorikerin mit Galerie- und Stiftungserfahrung sieben kunstinteressierte WJ-ler und Gäste am 25. April durch die Ausstellung "August Macke und Franz Marc - eine Künstlerfreundschaft" im Kunstbau des Lenbachhauses. Die gesamte Ausstellung umfasst rund 200 Gemälde, Arbeiten auf Papier, kunstgewerbliche Objekte und private Dokumente von 1910 bis 1914. Sie entstand aufgrund einer Zusammenarbeit des Lenbachhauses und des Kunstmuseums Bonn und stellt die Freundschaft von August Macke und Franz Marc sowie ihren künstlerischen Austausch in den Mittelpunkt.

Im Wechsel betrachteten wir die bedeutendsten Werke beider Künstler, erkannten Elemente der gegenseitigen Beeinflussung, aber auch Einflüsse sowie Abgrenzung gegenüber anderen zeitgenössischen Strömungen in der Malerei. Darüber hinaus erzählten uns Ingrid und Peter viel über die Intensität der Freundschaft Mackes und Marcs, die bis zum frühen Tod Marcs sehr eng war und sich ebenfalls auf deren Familien ausdehnte. Im Anschluss an den Besuch der Ausstellung hatten wir noch Gelegenheit, das gute Wetter beim Ausklang im Biergarten zu genießen.

Link zur Veranstaltung: Ausstellung Macke und Marc, eine Künstlerfreundschaft am 25.04.2015

zurück